Business Mentaltraining

„Am liebsten erinnere ich mich an die Zukunft.“
Salvador Dali
Wolfgang Reichl
Mentaltrainer, Coach, Mentor, Querdenker

Seit meinem 20. Lebensjahr schule und trainiere ich Menschen, ab 1997 als Trainer in einem Konzern, seit 2001 selbständig und seit 2003 spezialisiert auf “Mentales Training”. Als Personalentwickler, Coach und Mentor wurde mir in den unzähligen Gesprächen immer wieder klar, wie wichtig Mentaltraining für jeden einzelnen Menschen ist. Den Weg zu persönlichem Erfolg und Lebensfreude schaffen vorwiegend Menschen, die ein kraftvolles, mentales Fundament besitzen.

Als Trainer, Speaker und Coach konnte ich schon tausende Menschen inspirieren und dazu bewegen, ihr Leben zu überdenken. Die Kunst komplexes Wissen einfach formuliert zu transportieren liegt mir gut und so bin ich gerne in allen Ebenen eines Unternehmens gesehen. Besonders freut mich, wenn die obere Führungsschicht nach der Veranstaltung mein Wissen auch der weiteren Belegschaft zugänglich macht. Wie sagte Prokurist Klinger: “Dich muss ein jeder meiner Mitarbeiter erleben!”

Ich bin gerne für Sie da, als Speaker bei Ihren Veranstaltungen/Jahresmeetings, als Trainer in Seminaren oder auch als Coach für einzelne Personen und kleine Teams.

Somit freue ich mich auf Ihre Anfrage und unsere erste Begegnung,

Seit 2007 bilde ich mit meinem RE-agieren – Institut für Mental- und Personaltraining e.U. auch Mentaltrainer aus. Hier Feedbacks einer kürzlichen Umfrage.

Erfahrungen & Bewertungen zu RE-agieren - Institut für Mental- und Personaltraining e.U. anzeigen

Wachstumsfaktor Mensch?

Motivierte Mitarbeiter verändern Teams, sind kreativ und lösungsorientiert. Sie arbeiten mehr als andere und haben meist auch Spaß dabei. Sie sind die wertvolle Verbindung nach draußen.

Spreche ich gerade von Ihren Mitarbeitern? Dann wissen Sie wie wertvoll Weiterbildung ist. Sie wissen, dass 10 Weiterbildungstage pro Jahr den Level hochhalten. Vermutlich handhaben Sie es bei sich selbst ähnlich.

Doch die Praxis sieht in vielen Unternehmen oft anders aus. Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung sind Mangelware. Fachseminare gibt es genügend, Verkaufsseminare um wieder und wieder ähnliche Themen durchzukauen. Und wo liegt das eigene persönliche Ziel des Teilnehmers? Das Mittagessen ist das Highlight. Es ist ein Auszug aus so manchen Gesprächen in Seminarhotels wo ich als Trainer mal wissen wollte, was in den Nebenräumen so läuft.

 

Routine hilft und stört

Jeden Tag NICHT seine Poleposition inne zu haben kann das Leben kosten.

Nein keine Angst, man stirbt nicht gleich. Doch der Alltag frisst Tag um Tag und irgendwann ist man einfach alt und glaubt, die Chancen sind vorbei. Dabei ist die laufende Veränderung das was Menschen langfristig gesehen glücklich macht. Es ist nicht die Routine.

Im Mentaltraining lernt man einfache Regeln, Übungen, Tools, mit denen man der gefährlichen Routine entfliehen kann.

Mitarbeiter fühlen sich wieder gut und wollen wieder. Ja genau, es ist das WOLLEN und nicht nur das Können.

 

 

 

Heute schon gedacht?

Denken tun alle Menschen, nur wenige designen.

Ihrem Gehirn ist es ziemlich egal, ob Sie etwas real erleben oder ob Sie nur darüber nachdenken: Es werden die selben neuralen Verbindungen genutzt. Es gibt keinen Unterschied.

Das heißt, es zählt jeder Gedanke.

Doch lauschen Sie mal den Gesprächen am Mittagstisch, in den Pausen oder einfach während der Arbeit. Es ist unglaublich wie sehr “Schwarz gemalen wird”. Man geht vom Worst-Case-Szenario aus und freut sich, wenn es nur halb so schlimm gekommen ist.

Verrückt? Klar. Aus Sicht des Mentaltrainings ein verheerendes Vorgehen. Warum? Weil jeder Gedanke als “Blaupause” wie eine Vorlage für das künftige Handeln dient. Wer also die schlechteste Variante in seinem Kopf durchgeht schafft sich die beste Möglichkeit diese auch zu erleben.

Die Lösung? Umdenken, anders denken, neu denken! Für erfolgreiche Menschen meist normal an das zu denken was das beste Ergebnis bringt.

 

Sie haben doch nur dieses eine Leben!

Manche Menschen verhalten sich, als ob sie irgendwo eine zweite Version von sich geparkt hätten die man einfach dann auspackt, wenn die alte Version am Ende ist.

Es ist doch verrückt. Man kann doch nicht mit dem selben Denken, mit dem man das Problem geschaffen hat, es auch wieder lösen. Doch viele tun einfach weiter in der Hoffnung, es wird schon irgendwie funktionieren.

Im Mentaltraining geht es ganz klar um neues, besseres, idealeres Denken. Es geht nicht um positives Denken. Es geht darum, sein Denkinstrument Gehirn richtig und optimal einzusetzen. Dazu gehört auch seine Gefühle lenken zu lernen. Ebenso negative Verhaltensmuster zu eliminieren und hilfreiche Verhaltensmuster zu integrieren. Alles keine Hexerei, sondern einfach zu erlernen.

Oft schon hörte ich, dass dieser eine einzige Seminartag das Leben eines Menschen gänzlich verändert hat. Klar, da hat jemand erkannt, dass er nur ein einziges Leben hat.

Sind wir vollkommen?

Es wäre besser zu glauben, die besten Mitarbeiter im Team zu haben als die schlechtesten.

Studien an Schulen zeigten, dass die Annahme des Lehrers über das Ergebnis der Schüler dominierte. Ja, der sogenannte Beobachtereffekt. Wer glaubt ein schlechtes Team zu leiten sucht nach deren Fehler und fördert mehr das Negative.

Wer hingegen an sein starkes Team glaubt triggert viel öfter das bessere Verhalten. Was dahinter steckt lässt sich im Mentaltraining leicht erklären und in der Praxis erfahren. Für viele Menschen ein “Aha-Effekt”.

Reibfläche, Coach, Mentor

Speaker, Trainer, Mentor und Freund. Für viele meiner Teilnehmer bin ich mehr als nur der Mentaltrainer der in Erinnerung bleibt.

 

Ein guter Trainer und Coach ist selten der, der immer Ihrer Meinung ist. So sagte schon Sir Winston Churchil: “Wenn zwei Menschen immer wieder die gleichen Ansichten haben, ist einer von ihnen überflüssig.”

Als Trainer und Coach ist es meine Aufgabe neue Wege aufzuzeigen. Veränderungen zu initiieren und Prozesse zu starten. Das ist oft für beide Seiten eine Herausforderung. Doch genau dieser Prozess schafft etwas ganz Wichtiges, die Veränderung und damit neue Wege und Lösungen.

Das Potential ist da

Seit vielen Jahren begleite ich Menschen in ihrer Entwicklung und ich bin immer wieder begeistert, was Menschen fähig sind zu erreichen.

Ein Großteil der Menschen lebt nicht das Potential, welches möglich wäre. Die Fähigkeit zum Genius lag beim Eintritt in die Schule noch bei etwa 95% und reduziert sich bis zur Berufsreife auf unter 10%. Unser System presst Menschen in Formen, die wir glauben zu brauchen. Systemtreu, brav und angepasst. Im Leistungsniveau einfach Durchschnitt. Doch Unternehmen bräuchten ideenreiche Multitalente, von denen es leider zu wenige gibt.

So begnügt man sich und hofft zumindest über dem Durchschnitt zu liegen ohne zu bemerken, wie einzelne Mitarbeiter, ähnlich einem faulen Apfel im Obstkorb, das Klima vermiesen und die noch am Aufstieg interessierten bremsen. “Arbeite nicht so schnell sonst müssen wir auch mehr tun!” klingt es schnell mit drohendem Blick. Da passt man sich doch gerne an.

Und auch hier setzt Mentaltraining an. Der “faule Apfel” ergreift die Flucht oder ändert sein Verhalten. Und die anderen im Team können sich entfalten, weil sie wissen, welche Konsequenz Faulheit nach sich zieht.

Darüber nachdenken

Jahre nach meinen Seminaren erhalte ich noch Feedback. Man erinnere sich gerne und Teile daraus sind heute noch Thema.

Klar doch, wenn ich auf der Bühne stehe, im Seminar agiere, dann gebe ich mein Bestes. Genau so als ob es mein allerwichtigstes Seminar sein wird. Nur mit dieser Einstellung erreicht man so ziemlich jeden einzelnen Teilnehmer um etwas ganz Besonderes zu bewirken: Dass dieser Mensch wieder an sich glaubt und aus seinem Leben das Beste macht, was ihm möglich ist. Dafür bin ich da!

Anfrage an Wolfgang Reichl - Business-Mentaltrainer

Datenverarbeitung

14 + 2 =

Feedbacks

Thomas Fügenschuh

SPAR-Zentrale

Unternehmen: SPAR-Zentrale
Seminarteilnehmer: Management der Filialorganisation, gesamte Führungsschicht
Anzahl der Teilnehmer: Seminar 16, Jahrestagung 160, Folgeseminare mit insgesamt 100 Führungskräften

Feedback: „Wolfgang Reichl konnte das Management der Filialorganisation schon in einem 3-Tagesseminar zum Thema „Mentales Training – Die Mechanik des Denkens“ begeistern. Deshalb war es für uns ein logischer Schritt, sein Know How unserer gesamten Führungsschicht nutzbar zu machen und ihn zur SPAR Gebietsleiter Jahrestagung als Redner einzuladen. Der Applaus und die Rückmeldungen bestätigten uns, den richtigen Nerv getroffen zu haben. Und wenn wir nun beginnen, uns durch positivere Gedanken mental zu stärken und die Fähigkeit entwickeln, deutlich öfter „richtige (mentale) Programme“ zu installieren, hat er sein und wir unser Ziel gemeinsam erreicht.“
SPAR Hauptzentrale, Thomas Fügenschuh

Dr. Gerhard Klinger

Genericon Pharma

Unternehmen: GENERICON-Pharma
Seminarteilnehmer: Alle Mitarbeiter des Unternehmens, Innendienst, Vertrieb und externe Seminare für Apotheken
Anzahl der Teilnehmer: Unternehmen in Summe ca. 80 Personen, Apotheken ca. 60 Personen.

Auszug aus dem Feedback: “Seit dem ersten Seminar gehe ich mit offeneren Augen durchs Leben und genieße die schönen Momente viel intensiver. Es kann mich so gut wie nichts erschüttern, da ich ganz genau weiß, dass es für alles eine Lösung gibt und nichts ohne Grund geschieht. Zusätzliche, von Dir empfohlene Literatur untermauert das Erlebte.

Aufgrund dieser Erkenntnis habe ich in unserer Firma allen Mitarbeitern einen Tag mit Dir ermöglicht. Ich gebe zu, ich habe mir insgesamt von der Mannschaft mehr Willen in der Umsetzung erhofft, aber diejenigen, die für Deine Anregungen offen sind und wirklich eine Änderung in ihrem Leben erfahren möchten, haben enorm davon profitiert.”

GENERICON Pharma, Prokurist, Dr. Gerhard Klinger

Marco Baumann

RAUSCH AG, Schweiz

Feedback von Herrn Marco Baumann, Inhaber
RAUSCH AG, Kreuzlingen/Schweiz, vom 15.10.2013:

Sehr geehrter Herr Reichl!

Anlässlich unserer zwei Teambildungs-Trainings haben wir Sie live als einzigartige und außerordentliche Persönlichkeit erleben und näher kennenlernen dürfen.

Sowohl Ihre kreative und kompetente Art, als auch Ihre Professionalität mit Herz haben beeindruckt und motiviert. Mit fundiertem Wissen und Können sowie Ihrer feinen, edlen Schwingung treffen Sie den Kern.

Gerade in der heutigen, schnelllebigen, oft nur noch gewinnorientierten Zeit, voller Hektik und Aggression, fordern Sie die Teilnehmer zielstrebig auf, die mentalen und kulturellen Werte wieder zu entdecken und nachhaltig zu pflegen.

Die Tage mit Ihnen, sehr geehrter Herr Reichl, wurden so zu einem wertvollen Meilenstein für jeden Teilnehmer.
Im Namen der Mitarbeiter und unseres Familienunternehmens gilt Ihnen dafür auch meinerseits Respekt, größte Wertschätzung und herzlicher Dank.
Marco Baumann